Bonnie Bainbridge Cohen: Sensing, Feeling and Action.

(Kommentare: 0)

Literaturempfehlung von Irene Sieben

Bonnie Bainbridge Cohen: Sensing, Feeling and Action. The Experiential Anatomy of Body-Mind Centering

Von Irene Sieben

Sie ist meine Herzens-Lehrerin. Mit Moshé verbindet sie nicht nur der Ort des Lehrens – Amherst/MA, ihre einstige Heimat – sondern das tiefe Wissen um den sanften Touch und die Relevanz des Erkennens von Bewegungs/Verhaltensmustern. Gekannt haben sich die junge Bewegungsforscherin und der schon betagte Mann nur flüchtig, wie, das habe ich in den Workshop-Bericht „Form and Flow“ verwoben. Dieses Buch ist eine Art Bibel für mich, weil ich erst durch BMC Feldenkrais besser verstanden habe. Es erhellt in Essays und Interviews mit somatischen Pionierinnen der Contact Improvisation für Contact Quarterly ihre Erkundung sämtlicher Körpersysteme (Knochen/Organe/Muskeln/Nerven/Flüssigkeiten/Bänder/Sehnen/Faszien) in Bezug zu Embodiment, Bewegungsqualitäten und Entwicklungsbewegungen, onto- wie phylogenetisch, das „Alphabet der Bewegung“, das mit der Empfängnis und der Umstülpung der drei Keimblätter im Uterus beginnt. Sie nennt es schlicht „Experiential Anatomy“. Improvisation über den differenzierten Wissensstoff ist ein wichtiger Teil der Integration.

Bainbridge Cohen, Bonnie:
Sensing, Feeling and Action. The Experiential Anatomy of Body-Mind Centering®, Northampton/MA: Contact Editions, 1993/2012 

Bezugsquellen

Das Buch ist im Buchhandel, bei Bonnie Bainbridge Cohen selbst und auch bei der Body Mind Centering Association erhältlich:

https://bonniebainbridgecohen.com/products/sensing-feeling-and-action

https://www.bodymindcentering.com/product/sensing-feeling-and-action/

(Letzte Aktualisierung: 16.05.2021)

 

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Sie müssen sich anmelden, um Kommentare hinzuzufügen.